| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Gessin - vorgestellt im Peene-Portal

 

Gessin im PEENE-PORTAL

gessin_kapelle.jpg Der kleine Ort Gessin liegt 2km östlich von Basedow an der Straße nach Gielow. Die Geschichte des Ortes ist eng mit der Basedows verknüpft. Wie Basedow wurde auch Gessin 1337 den Gebrüdern Hahn als Lehen überlassen und blieb bis 1945 im Besitz dieser Familie. Ein Grenzstein am Ortseingang weist auf den Landabtritt der Gessiner Bauern an den Graf Friedrich Wilhelm Adolf von Hahn hin, als dieser Mitte des 19. Jahrhunderts seinen Landschaftspark von Peter Joseph Lenné umgestalten und erweitern ließ. Im Zuge der Revolution 1848 und dem Ende der Leibeigenschaft wurde Gessin ein echtes Bauerndorf. Die Bauern Gessins waren dem Schloss Basedow nur noch mit bestimmten Gespanndiensten verpflichtet.

gessin_dorfanger.jpg Im Ort sind die Strukturen eines typi- schen Bauerndorfes bis heute erhalten. Der Dorfanger, eine kleine Kapelle aus dem 15. Jahrhundert (Sie gilt als älteste Kirchkapelle Mecklenburgs) und einige Ende des 19. Jahrhunderts entstandene und liebevoll retaurierte Bauernhäuser prägen neben neu errichteten Familien- häusern das Ortsbild. Gessin diente der DEFA auch als Filmkulisse für den Film „Wahlverwandschaften“. Das Dorf Gessin errang 2006 den ersten Platz im Wettbewerb "Netzwerk Nachbarschaft" – einer Initiative der BHW.