| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Bollewick - vorgestellt im Peene-Portal

 

Bollewick im PEENE-PORTAL

Das Dorf Bollewick liegt etwa 3km südlich von Röbel an der Landstraße L24.
Ganz in der Nähe des Dorfes zeugen 2 Großsteingräber von der frühen Besiedlung der Gegend. Der Ort selbst wurde ursprünglich als Ortsteil von Nätebow im 13. Jahrhundert von einem Ritter von Werle am Wackstocker See gegründet. Eine erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1261. Noch vor dem 30jährigen Krieg wurde die Siedlung aber aufgegeben und im 18. Jahrhundert von Ludwig Ch. von Langermann am heutigen Standort als Runddorf angelegt. Der letzte Besitzer des Gutes Nätebow und damit auch von Bollewick, ein Alexander von Bredow, verkaufte das Gut 1932 an eine Siedlungsgesellschaft. Diese teilte auch Bollewick unter Neusiedlern neu auf. Vom einstigen Gutshof ist die 1881 errichtete Feldscheune übrig geblieben und gilt heute als die Größte Deutschlands. Bis 1991 wurde sie noch landwirtschaftlich genutzt. Heute beherbergt sie nach gründlicher Sanierung ein Veranstaltungszentrum mit vielen kleinen Läden sowie ein Hotel.

bollewick_feldscheune.jpg