| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Burg Schlitz - vorgestellt im Peene-Portal

 

Burg Schlitz im PEENE-PORTAL

allee_burg_schlitz.jpg Burg Schlitz ist ein Ortsteil von Hohen Demzin im Zentrum der Mecklenbur- gischen Schweiz, westlich des Malchiner Sees an der Bundesstraße 108 zwischen Teterow und Waren. Der Name Burg Schlitz bezieht sich auf das hessische Adelsgeschlecht der Reichsgrafen von Schlitz. 1806 ließ Hans von Schlitz nach Plänen von Otto Hirt und unter Leitung von Friedrich Adam Leiblin auf dem Buchenberg das dreiflügelige Herren- haus erbauen. Das Schloss gilt als größte klassizistische Anlage in Mecklenburg und wurde 1824 fertiggestellt. Bauherr von Schlitz war an den Planungen maßgeblich beteiligt, die weitläufige Parkanlage hat er selbst geplant.

brunnen_burg_schlitz.jpg 1932 erwarb Emil Georg von Stauß, der damalige Generaldirektor der Deutschen Bank, das Anwesen und stellte die Burg schon früh den Nazis als Versammlungs- ort zur Verfügung. 1945 erfolgte folge- richtig die Enteignung, und das Herrenhaus wurde in der Folgezeit als Flüchtlingsunterkunft, Schule und ab 1955 als Senioren - Pflegeheim genutzt. Nach 1990 wurde das Schloss umfangreich saniert und fungiert heute als Hotelanlage. Sehenswertes zu entdecken gibt es auch im 60 Hektar großen Landschaftspark mit vielen, manchmal auch etwas kurios anmutenden Denkmalen.



Artikel zu: Burg Schlitz ,

Dargun: Ausstellung „MALEREI – KERAMIK“ Gebaute und gemalte Landschaften

...Artikel lesen...