| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Ankershagen - vorgestellt im Peene-Portal

 

Ankershagen im PEENE-PORTAL

ankershagen_schloss.jpg Der Ort Ankershagen liegt etwa 24 Kilometer östlich von Waren (Müritz) und ist über die B192 bis Möllenhagen und dann über Wendorf zu erreichen.
Direkt am Müritz-Nationalpark gelegen, befindet sich hier ein Eingangstor zum Nationalpark. Ganz in der Nähe des Ortes entspringt die Havel.
Megalith- und Hügelgräber um Ankers- hagen zeugen von einer frühen Besiedlung der Gegend. Das Dorf wurde schon Ende des 12. Jahrhunderts angelegt. Eine erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1252. Die Ruine einer mittelalterlichen Wasserburg aus der Gründungszeit belegt auch die frühe Anwesenheit von Rittern und Adel im Ort. Lange Zeit war hier der Sitz derer von Holstein. Auch die frühgotische Feldsteinkirche (schon 1266 restauriert) gehört zu den ältesten Kirchen der Gegend. Neben der alten Wasserburg wurde schon vor dem Jahre 1650 ein neues Wehrschloss errichtet.

ankershagen_pferd.jpg Berühmtheit erlangte der Ort Ankers- hagen durch den Troja-Entdecker Heinrich Schliemann. Das ehemalige Pfarrhaus, einst Elternhaus Schliemanns, dient heute als Museum. Vor dem Museum steht eine hölzerne Nach- bildung des "berühmten Trojanischen Pferdes".
Unmittelbar in der Nähe der Kirche und des Schliemann Museums befindet sich das "Silberschälchen" - ein Gasthaus mit langer Tradition und exzellenten Fischgerichten.