| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Marihn - vorgestellt im Peene-Portal

 

Marihn im PEENE-PORTAL

schloss_marihn.jpg Der Ort Marihn liegt etwa 22 km östlich von Waren (Müritz) an der B192.
Ein ansässiger Ritter von Morin gab den Ort seinen Namen. Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1304. Den Besitz der Ansiedlung teilten sich die Familien von Morin und von Holstein. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Besitzer häufig, und kaum eine Adelsfamilie mit Rang war nicht auch einmal im Besitz von Marihn. 1730 ging der Besitz an Le Fort, und dieser verleibte sich nach und nach sämtliche Bauernstellen ein, so dass es in Marihn ab 1786 keine freien Bauern mehr gab. Lange Zeit gab es im Ort zwei Gutshöfe mit zwei Gutshäusern, die nebeneinander existierten. Nur noch der nördliche der beiden ist bis heute erhalten. Das heute liebevoll restaurierte Gutshaus wurde um 1890 in seiner jetzigen Form errichtet.

kirche_marihn.jpg Die den historischen Ortskern umgeben- den Bauernhöfe sind in den 30ziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstanden. An der Stelle einer mehrfach neu gebauten Kirche wurde 1904 die jetzige neugotische Kirche gebaut. Zusammen mit der Parkanlage, dem Gutshaus und den anderen Gebäuden des ehemaligen Gutshofes besitzt der Ort ein historisches Ensemble, das den einstigen Glanz mecklenburgischer Adelssitze in die heutige Zeit transportiert. Seit 2007 entsteht in Marihn unter Nutzung der vorhandenen Parkelemente eine imposante Gartenlandschaft, in deren Mittelpunkt die „David Austin Rosen“ stehen.



Artikel zu: Marihn ,

Der Garten von Marihn lädt in Kooperation mit dem Schloss Marihn ein zur Aktion " Zu Tisch bei Freunden"

...Artikel lesen...