| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Altentreptow - vorgestellt im Peene-Portal

 

Altentreptow im PEENE-PORTAL

marktplatz_altentreptow.jpg Die kleine Stadt liegt etwa 17 km nördlich von Neubrandenburg an der ehemaligen B96 im Tollensetal. Die Tollense fließt durch den Ort.
Schon im Jahr der ersten urkundlichen Erwähnung 1245 erhielt Treptow, von 1292 bis 1939 dann Alt Treptow genannt, das Stadtrecht. Im 15. Jahrhundert entwickelte sich Altentreptow zu einer bedeutenden Stadt mit Wehranlagen, Kirchen, Rathaus und Stadttoren. Noch heute sind Reste der einstigen Stadtmauer und zwei Stadttore vorhanden.

rathaus_altentreptow.jpg Auf einem Hügel im Stadtzentrum stehend, prägt die Kirche St. Peter aus dem 14. Jahrhundert die Silhouette der Stadt. Von der Aussichtsplattform des Kirchturms hat man übrigens einen wunderbaren Panoramablick auf das Tollensetal.
Nach einigen Bränden und Verwüs- tungen in den Kriegen des 15. – 17. Jahrhunderts entwickelte sich die Stadt allmählich zu einem Zentrum des Handwerks. Am Markt im Stadtzentrum steht das neugotische Rathaus aus dem Jahr 1869. Viele der alten Fachwerkhäuser aus dem 18./19. Jahrhundert sind liebevoll saniert und verleihen dem Stadtkern historischen Glanz.

stadtmauer_altentreptow.jpg Im Jahre 1878 erhielt die Stadt einen Bahnanschluss.
Der Dichter Fritz Reuter lebte und arbeitete von 1850 - 1856 in Altentreptow, und hier erschien auch sein erstes Buch. Ab 1960 entstanden um den Altstadtkern die Wohngebiete mit den typischen Plattenbauten. Die Tollense ist bei Wasserwanderern und Kanufreunden sehr beliebt. Schlängelt sich der Fluss doch durch eine reizvolle Naturlandschaft und gibt Einblicke frei, die so nur bei einer Kanutour zu erleben sind.