| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Finkenthal - vorgestellt im Peene-Portal

 

Finkenthal im PEENE-PORTAL

finkenthal_anger.jpg Der Ort Finkenthal liegt an der B110 zwischen den Städten Dargun und Gnoien. Ganz in der Nähe Finkenthals, beim Ortsteil Schlutow, entspringt eine der Peenequellen. Der Finkenbach, ein kleiner Nebenfluss der Warbel, durch- fließt den Ort.
Urkundlich erwähnt wird der aus einer slawischen Siedlung hervorgegangene Ort erstmals 1178. Anfang des 14. Jahr- hunderts erfolgte unter dem fürstlichen Burgmann Jesenitz die deutsche Besiedelung von "Vinkendal". Nachdem die Besitzerfamilie ausstirbt, gelangen die Ländereien des Ortes in den Besitz des Klosters Dargun.

finkenthal_forstamt.jpg Die historische Struktur der als Anger- dorf angelegten Siedlung mit seinen Bauernhöfen, dem Dorfanger, Fachwerk- häusern, rohrgedeckten Hallenhäusern und Büdnereien ist auch in der Gegen- wart noch sehr gut erhalten und überall im Ort präsent. So zum Beispiel auch das Forsthofensemble, einstiger Wirtschafts- hof des Revierförsters und heute Forst- amt. Die Dorfkirche ist ein schlichter Fachwerksbau aus dem Jahre 1805 und bis heute fast unverändert. In der Nähe Finkenthals befinden sich weitere Zeugen einer frühen Besiedlung, wie zum Beispiel die Reste einer Turmhügelburg auf dem "Schlossberg".