| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Alt Schloen - vorgestellt im Peene-Portal

 

Alt Schloen im PEENE-PORTAL

dargun_luftbild.jpg Das kleine Dorf Schloen liegt im Tal der Ostpeene an der B 192 etwa 11 km östlich von Waren (Müritz) entfernt.
Schloen wurde im Jahr 1218 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name geht auf Zlone, was soviel wie Ort des Zusammen- flusses heißt, zurück. Der ganze Landstrich im Quellgebiet der Ostpeene wurde früher als "Terra Zlone" bezeichnet und die slawische Wallburg Slone war sicher zu jener Zeit von Bedeutung für diese Gegend. An der Stelle der einstigen Wallburg wurde zum Anfang des 13. Jahrhunderts die Kirche errichtet. Im 14. Jahrhundert kamen Kirchturm und Chor dazu. Die heutige Gestalt mit der markanten und weithin sichtbaren barocken Turmhaube erhielt der Kirchturm 1765. Im Fundament der Kirche kann man Artefakte aus der slawischen Zeit entdecken.
Direkt an der Ostpeene wurde 1837 die noch heute existierende Wassermühle errichtet. 1999 wurde hier ein Restaurant eingerichtet. Lange Zeit gehörte Schloen mit zum Gut Torgelow und hatte im Laufe der Jahrhunderte wechselnde Besitzer. 1937 verkaufte der letzte Besitzer Georg von Behr-Negendanck Schloen an die Siedlungs- gessellschaft "Hof und Hufe". In der Folge entstanden weiter Bauernhöfe in Richtung Deven und Kargow. Heute unterteilt sich der Ort Schloen in 3 Siedlungen. Neu Schloen etwa 2km westlich vom ursprünglichen Dorf entstand aus einer Glashüttensiedlung und liegt unmittelbar an der B192. Oberschloen liegt auf der gegen- überliegenden Seite der B192 in Richtung Kargow.

schloen