| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Boek - vorgestellt im Peene-Portal

 

Boek im PEENE-PORTAL

boek_gutshaus.jpg Der Ort Boek liegt etwa 15 km nordwestlich von Mirow am südöstlichen Ufer der Müritz. Boek ist eines der südlichen Eingangstore zum Müritz - Nationalpark.
In einer Urkunde aus dem Jahr 1273 wird "Boche", was soviel wie Buche bedeutet, als Besitz von Johannes von Havelberg erwähnt. Die Ritter von Havelberg hatten hier im Lande Turne ihren Hauptsitz. 1276 mussten die Havelbergs nach langem Rechtsstreit die wichtige Boeker Mühle den Johannitern der Mirower Komturei überlassen. In den folgenden Jahrhunderten besonders nach dem 30jährigen Krieg hatten mehrere Adelsfamilien Besitzanteile im Dorf. Erst 1746 vereinte Ernst von Holstein das Gut Boek wieder. In Amalienhof und Boeker Hütte entstanden Glashütten und an der Bolter Wassermühle auch ein Sägewerk. Im Jahr 1842 gelang das Gut in den Besitz des Klosterhauptmanns Karl Peter Baron Le Fort. Sein Enkel Stephan Freiherr von Le Fort war beim Kapp-Putsch 1920 beteiligt. Dieser verkaufte 1935 das Gut an den Reichsverband der Deutschen Luftfahrtindustrie, die im benachbarten Rechlin eine Erprobungsstelle einrichteten und auch das Gut Boek für ihre Zwecke nutzten.

boek_hotel.jpg Nach dem Ende des 2. Weltkrieges entwickelte sich Boek zu einem beliebten Urlaubsort. Mit der Einrichtung des Müritz-Nationalparks 1990 gewann der Ort für den Tourismus weiter an Bedeutung. Heute findet man im einstigen Gutshaus aus der Mitte des 19. Jahrhunderts eine Zinnmanufaktur sowie ein Museum über die Schrift- stellerin Gertrud von Le Fort, die in den Sommermonaten oft hier bei ihren Verwandten zu Besuch weilte. Darüber hinaus gibt es im und um den kleinen Ort an der Müritz eine Vielzahl von interessanten Freizeitangeboten.