| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Glasow - vorgestellt im Peene-Portal

 

Glasow im PEENE-PORTAL

glasow_hallenhaus.jpg Der kleine Ort Glasow liegt etwa 5 km westlich von Dargun am Nordrand des Naturparks Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See.
Der Ort "auf steinigen Boden", wie man den Namen deuten kann, ist wendischen Ursprungs. Die erste urkundliche Erwäh- nung stammt aus dem Jahr 1216. Damals gehörte das Dorf zu den Besitzungen des nahen Klosters Dargun. Im 30jährigen Krieg wurde Glasow fast vollständig zerstört und erholte sich nur langsam. Erst in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts gab es wieder eine gewisse Bautätigkeit. Noch heute existiert im Ort ein Hallenhaus aus jener Zeit. Kurze Berühmtheit erlangte Glasow als man im Jahr 1866 auf einem Gehöft vergrabene Münzen aus dem 14. Jahrhundert fand.

glasow_fachwerkscheune.jpg Wachstum erfuhr das Dorf im 19. Jahr- hundert durch die Häusler - Ansiedlung. Bis zum zweiten Weltkrieg hatte Glasow 8 Großbauernhöfe, mehrere Handwerks- betriebe sowie eine Molkerei und gehör- te zu den größten Orten der Gegend. Mit der Gründung der LPG 1953 veränderte sich das Dorfbild grundlegend. Neben Wirtschaftsgebäuden entstanden auch zwei Wohnblocke im Ort. Nach der politischen Wende verlor Glasow mit den Arbeitsplätzen in der Landwirtschaft auch viele Einwohner. Eine Besonderheit im heutigen Dorfbild ist der Hof Auenland auf dem vom Aussterben bedrohte Haustierrassen gehalten werden.



Artikel zu: Glasow ,

Uns lütt Museum informiert, bedankt sich und lädt ein

...Artikel lesen...

Ehre wem Ehre gebührt: Goldmedaillen für Neukalener Fleischerei

...Artikel lesen...