| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Ludwigsburg - vorgestellt im Peene-Portal

 

Ludwigsburg im PEENE-PORTAL

ludwigsburg_schloss.jpg Der Ort Ludwigsburg liegt etwa 14 km östlich von Greifswald. Wenige km nordwestlich vom Ort befindet sich das Naturschutzgebiet Lanken.
Die erste Erwähnung von "Darsim" stammt aus einer Urkunde des Jahres 1207. Die einst slawische Siedlung gehörte zu jener Zeit dem Kloster Eldena. Nach der Säkularisierung des Klosters 1534 fiel der Ort in den Besitz der pommerschen Herzöge. Im Jahr 1577 erhielt die Gemahlin von Herzog Ernst Ludwig das Dorf Ludwigshof, wie der Ort nun genannt wurde. Eine Gutsanlage wurde angelegt und ein fürstliches Schloss im Jahr 1586 errichtet. Als Herzog Ernst Ludwig 1592 starb, wurde der Ort in Ludwigsburg umbenannt. Das Gut blieb bis 1650 im Besitz der pommerschen Herzogsfamilie. Neuer Besitzer wurde der schwedische Stadtkommandant von Greifswald Burchard Müller von der Lühne. Im 18. Jahrhundert gab es mehrere Besitzerwechsel. Als der Greifswalder Kaufmann Johann Philipp Hermann Weißenborn im Jahr 1810 das Gut erwarb, ließ er umfangreiche Umbauten am Schloss und der Gutsanlage vornehmen. Dadurch konnte ab dem Jahr 1908 das sonst nur als Sommersitz dienende Schloss auch ganzjährig genutzt werden.

ludwigsburg_gutshof.jpg Während des 2. Weltkrieges wurden im Schloss Zeitungsarchive untergebracht. Die Familie Weißenborn floh am Ende des 2. Weltkrieges und wurde später enteignet. Der einstige Herrensitz wurde nun kommunal genutzt. Ab 1970 war das Gebäude, bis auf die LPG - Küche im Keller, komplett leergezogen und obwohl unter Denkmalschutz stehend, verfiel das Haus zunehmend. Im Jahr 1992 erwarb ein Nachkomme der Familie Weißenborn Schloss und Gut Ludwigsburg. Gemeinsam mit einem 1998 gegründeten Förderverein wird seitdem versucht das letzte noch vorhandene Schloss der pommerschen Herzöge auf deutschen Boden vor dem Verfall zu retten. Das Schloss kann innerhalb der Öffnungszeiten besucht werden.