| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Janow - vorgestellt im Peene-Portal

 

Janow im PEENE-PORTAL

janow_gutshaus.jpg Der kleine Ort Janow liegt etwa 20 km südwestlich von Anklam nahe der B199. Der große Landgraben verläuft 2km südwestlich vom Ort.
Etwa 3 km südlich vom Ort befindet sich eine altslawische Burganlage aus dem 7. bis 9. Jahrhundert. Auch Janow hat einen slawischen Ursprung und wird im Jahr 1183 erstmals urkundlich erwähnt. Die Familie von Schwerin war im 16. Jahrhundert Eigentümer des Gutes Janow. Carl August Bogislaw von Schwerin ließ 1813 ein Herrenhaus im klassizistischen Stil errichten. Dieses wurde 1877 von Albert Julius Graf von Zieten - Schwerin durch den noch heute existierenden Bau ersetzt. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der letzte Besitzer Wolf Dietrich von Schwerin enteignet. Mit der Nutzung des ehemaligen Gutshauses als Kindergarten und Verwaltungsgebäude wurden auch Umbauten vorgenommen. So verschwanden der viergeschossige Turm und der Westflügel gänzlich. Seit 2009 befinden sich das einstige Herrenhaus und der etwa 10 ha große Landschaftspark aus dem 19. Jahrhundert in Privatbesitz.

janow_landskron.jpg Etwa 2km südlich von Janow, am großen Landgraben, befindet sich die Burgruine Landskron. Schon im Jahr 1183 wird der Ort erstmals erwähnt. Die Burg ließ Ulrich II. von Schwerin, ein Sohn des Erbauers der Spantekower Festung, von 1576 bis 1579 errichten. Die Burg war von einem Wassergraben umgeben der aus dem großen Landgraben gespeist wurde. Die Familie von Schwerin blieb bis 1651 im Besitz der Burg. Danach gelangte sie an durch Heirat und Vererbung an die Familie von Pentz. Die gab 1683 die Burg auf und zog sich nach Neuendorf zurück. Die Burg verfiel und wurde zum beliebten Ausflugsort. Das führte dazu dass 1852 an der Ostseite der Vorburg ein heute nicht mehr existierender Burgkrug gebaut wurde. Die Anlage ist auch heute noch zugänglich.