| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Dargen (Usedom) - vorgestellt im Peene-Portal

 

Dargen (Usedom) im PEENE-PORTAL

dargen_wisent.jpg Der Ort Dargen liegt in der Mellenthiner Heide am Nordufer des Stettiner Haffs, etwa 12 km östlich von der Stadt Usedom entfernt.
Der Süden der Insel Usedom wurde schon früh von Menschen besiedelt. Auch im Gemeindegebiet Dargen gibt es dafür viele archäologische Belege aus der Frühzeit. Dargen wird im Jahr 1386 erstmals urkundlich erwähnt. Über viele Jahrhunderte waren die Herren von Winterfeld Gutsbesitzer in Dargen. Der kleine Ort schlummerte lange Zeit in der abgeschiedenen Lage im Süden der Insel. Im Jahr 1876 bekam Dargen mit der Errichtung der Bahnstrecke Ducherow - Heringsdorf einen Bahnhof. Der Bahnhof existiert noch. Die Bahnstrecke wurde nach dem Ende des 2. Weltkrieges 1945 demontiert und ging als Reparationsleistung in die Sowjetunion. Der Hafen diente während der Zeit des Nationalsozialismus als Umschlagplatz für Munition zwischen den Munitionsfabriken bei Ueckermünde, Eggesin und Torgelow sowie dem großen Munitionsdepot in der Mellenthiner Heide.

dargen_zweiradmuseum.jpg In Dargen befindet sich ein Technik- und Zweiradmuseum in dem jede Menge Fahrzeuge aus dem ehemaligen "Ostblock" ausgestellt sind. Abseits aller politischen Bewertung werden auch andere Gegenstände des alltäglichen Lebens in der DDR gezeigt.
Lohnenswert ist auch der Besuch des Wisentgeheges im Ortsteil Prätenow. Hier kommt man, wie kaum in anderen Wisentgehegen möglich, sehr nah an das größte noch lebende Landsäugetier Europas heran.