| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Burg Stargard - vorgestellt im Peene-Portal

 

Burg Stargard im PEENE-PORTAL

burgstargard_burg.jpg Die kleine Stadt Burg Stargard liegt im Lindetal, etwa 11 km südlich von Neubrandenburg. Die namensgebende Burg ist die älteste noch erhaltene Höhenburg Norddeutschlands.
Im Zuge der Ostkolonisation der slawi- schen Gebiete errichteten die branden- burgischen Markgrafen Johann I. und Otto III. die Burg Stari Gard. Am Fuße der Burg gründeten deutsche Handwerker und Händler die Siedlung Stargart. Der Ort erhielt 1259 das Stadtrecht.

burgstargard_kirche.jpg Das Land Stargard kam 1292 zum Herr- schaftsgebiet Mecklenburgs. Herzog Johann I. richtete 1352 in der Burg seine Residenz ein. Im Jahr 1520 ließ Herzog Albrecht VI. die Burg um- und ausbauen. Während des 30jährigen Krieges war die Burg Hauptquartier von Wallensteins General Tilly. Im Jahre 1726 fand auf der Burg der letzte Hexenprozess des Landes Mecklenburg statt.
Mit der Teilung des Landes Mecklenburg war Burg Stargard zwar weiter Sitz einer herzoglichen Verwaltung, verlor aber zunehmend an Bedeutung. Ab 1929 wird die Stadt Stargard als Burg Stargard bezeichnet. Nach 1945 wird auf der Burg eine Landesjugendschule und später bis zur Wende eine Jugendherberge untergebracht. Nach 1990 wurde die gesamte Anlage umfassend saniert und ein Museum eingerichtet. Jährlich findet hier das Burgfest statt.



Artikel zu: Burg Stargard ,

Das 14. Kanonenbiwak Stavenhagen vom 26.-28. August 2016

...Artikel lesen...