| KONTAKT | IMPRESSUM |
Logo

Peene-Portal

 

Der Ort Prillwitz - vorgestellt im Peene-Portal

 

Prillwitz im PEENE-PORTAL

prillwitz_kietzwerder.jpg Der Ort Prillwitz liegt etwa 13 km nördlich von Neustrelitz am südlichen Ufer der Lieps.
Der Ort geht aus einer Siedlung am Rande einer größeren slawischen Fürstenburg hervor. Im Jahr 1170 wird "Priulbitz" erstmals urkundlich erwähnt. Bis um das Jahr 1300 war der Ort im Besitz des Domkapitels Havelberg. Im 13. Jahr- hundert wurde in Prillwitz eine Burg errichtet. Der alte Burgberg mit den Resten alter Fundamente ist besonders in der vegetationsarmen Jahreszeit schon von weitem zu erkennen. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort mit oft wechselnden Besitzern zu einem typischen Gutsdorf. So wurde auch 1706 das noch heute existierende Herrenhaus erbaut. 1795 verkauft die damalige Besitzerfamilie von Bredow das Gut and den Herzog Carl von Mecklenburg - Strelitz.

prillwitz_jagdschloss.jpg Großherzog Friedrich Wilhelm II. ließ 1890 das neue Jagdschloss für seinen Sohn, den späteren Großherzog Adolf Friedrich V., neben den bereits beste- henden Herrenhaus errichten. Bis zum Kriegsende 1945 blieb das Jagdschloss im Besitz der großherzoglichen Familie. Den Krieg überstand das Schloss trotz aller Plünderungen relativ unbeschadet. Bis zur Übernahme durch das Energie- kombinat Neubrandenburg im Jahr 1955 waren im einstigen Jagdschloss Flüchtlingsfamilien untergebracht. Das Energiekombinat richtete hier nach einer entsprechenden Sanierung und Umgestaltung ein Erholungsheim ein. Heute präsentiert sich das stilvoll restaurierte Jagdschloss als Hotel & Restaurant und ist neben dem seit 2007 rekultivierten Landschaftspark ein beliebtes Ausflugsziel. Nach Prillwitz verkehren Fahrgastschiffe aus Neubrandenburg über den Tollensesee und die Lieps.

mehr Infos auch auf www.reiselust-peene.de